Etwas Farbe für den Frühling! Mein zweites Shirt Sore

Shirt Sore von Schnittquelle ♥  Shirt Sore von Schnittquelle Nähblog Rollkragenshirt nähen

Heute gibt es etwas Farbe auf die Augen! Petrol für den Frühling!


*Der Beitrag enthält Werbung und meine eigene Meinung. Der Schnitt wurde mir im Rahmen des Probenähens kostenlos zu Verfügung gestellt.*


Okay, eigentlich wollte ich euch mein zweites Shirt Sore aus dem eBook Probenähen von Schnittquelle schon längst gezeigt haben, aber irgendwie kam immer etwas dazwischen.

Es ist kein Geheimnis, dass ich Schnitte häufiger nähe, wenn sie mir gefallen. 

So war für mich ziemlich schnell nach meinem ersten Shirt Sore klar, dass ich noch ein Zweites direkt hinterher nähe.

Und tadaaaaaa: Hier kommt Shirt Sore Nummer 2!


Rollkragen Shirt Sore von Schnittquelle aus Baumwolljersey Petrol mit nahtverdecktem Reißverschluss

Bei der ersten Version hatte ich mich für (flutschigen) Viskosejersey entschieden, welches das Einnähen des Reißverschlusses ziemlich friemelig werden ließ. 

Zum Glück hatte ich noch einen passenden Baumwolljersey in ausreichender Menge in meinem Stofflager. In einem herrlichen Petrol! Ganz schlicht einfarbig. Naja schlicht ist bei der knalligen Farbe wohl auch nicht so ganz richtig, aber zumindest ohne Muster. ;-) Ihr wisst, was ich meine.


Details - Rollkragen Shirt Sore von Schnittquelle aus Baumwolljersey Petrol mit nahtverdecktem Reißverschluss
Mir gefällt die einfarbige Variante des Shirts mit Stehkragen (bzw. Rollkragen), der gekräuselten Vorderseite (und nahtverdecktem Reißverschluss an der Rückseite) aber sehr. Wer hätte das gedacht?

Ich finde es interessant, wie unterschiedlich ein und derselbe Schnitt wirken kann. Oder?

gekräuselter Kragen - Rollkragen Shirt Sore von Schnittquelle aus Baumwolljersey Petrol mit nahtverdecktem Reißverschluss
Vor allem die Kräuselung an der Vorderseite und der in Falten gelegte Kragen kommen durch den uni-farbenen Jersey noch schöner zur Geltung. 

Und ich kann euch sagen: Das einnähen des Reißverschlusses hat wesentlich besser geklappt, als bei dem Viskosejersey. (Ich berichtete) Mein innerer Monk war auf Anhieb zufrieden. Der Nahttrenner durfte Pause machen.

Nur das Foto davon habe ich vergessen...huuups.. falls es jemand doch noch sehen möchte: einfach einen kurzen Kommentar da lassen, dann mache ich noch mal eins! 

Rollkragen Shirt Sore von Schnittquelle aus Baumwolljersey Petrol mit nahtverdecktem Reißverschluss
Die Farbe ist klasse, oder? Eine weitere Sore in einem schönen Blau- oder Beeren-Ton kann ich mir aber auch sehr gut vorstellen! 

Mal sehen, wann ich dazu komme. Im Moment stehen noch einige andere Projekte an. Ich sag nur: Hosen und Blusen! 

Ja, ich weiß... davon Rede ähhh.. schreibe ich schon seit Anfang des Jahres. Aber gut Ding braucht Weile. Das gilt ganz besonders für Hosen. ;-) Ein paar (ja wirklich mehrere) habe ich inzwischen getestet... nicht alle sind was geworden bzw. gefallen mir. Aber ich werde schon noch DIE Richtige finden.

Rollkragen Shirt Sore von Schnittquelle aus Baumwolljersey Türkis mit nahtverdecktem Reißverschluss -  Details

Kennt ihr eigentlich den #flatlaydidiy der jeden Freitag von Moritzwerk auf Instagram ausgerichtet wird? Die meisten wahrscheinlich schon. Für die anderen habe ich hier noch mal mein "flachgelegtes" Outfit vom letzten Freitag:

Flatlay für #flatlayfridiy: Shirt Sore von Schnittqelle, Cardigan Frau Ava von Hedi näht und Tasche Tulipa von Lotte & Ludwig
Shirt Sore ↑ kombiniert mit Cardigan Frau Ava ↑ von Hedi näht und schwarzer (kauf-)Jeans. Dazu Tasche Tulipa ↑ von Lotte & Ludwig und DIY Beton-Kette.

Falls ihr den Hashtag noch nicht kennt, schaut unbedingt mal rein! Dort gibt es ganz viel Outfit-Inspiration für die selbst genähten Sachen. Richtig klasse!

Wie gefällt euch meine zweite Variante des Shirts? Was näht ihr euch als nächstes?


Und für die Vollständigkeit:

Über das Schnittmuster selbst habe ich bereits in meinem Post Shirt Sore oder das späteste 12 Colours of Handmade Fashion Finale zur Farbe Schwarz ausführlich berichtet. Deshalb gehe ich heute da etwas weniger drauf ein. Alle Infos dazu findet ihr aber hier:



Link zu Shirt Sore oder das späteste 12 Colours of Handmade Fashion Finale zur Farbe Schwarz

*** Werbung *** 
Schnitt: Shirt Sore ↑ von Schnittquelle ↑

*Das Schnittmuster wurde mir im Rahmen desProbenähens kostenlos zur Verfügung gestellt* 

Stoff: Baumwolljersey Petrol von Stoffe Hemmers

Verlinkt bei: RUMS ↑

Bis bald!

Eure Basteltante
Jenni    


Rollkragen Shirt Sore von Schnittquelle aus Baumwolljersey Petrol


Kommentare

  1. Das Shirt würde super zu meinem neuen Rock passen :)) Das sieht super aus. Gefällt mir extrem gut. Und die Tasche passt dazu wie Faust auf Auge ;). Habe mir Gestern einen Rock gekauft wo ich kein schönes warmes für drüber habe. Muss mir da echt was nähen. Ich denke am WE könnte das was werden. Wo bei ich dieses Jahr noch nicht´s für mich genäht habe. Dafür sehr viel gestrickt .
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi,

      vielen lieben Dank für deine lieben Worte! ♥ Es freut mich sehr, dass es dir genauso gut gefällt, wie mir! Na denn mal nix wie ran an die Nähmaschine. ;-)

      Ich bin gespannt auf deinen Rock! Wenn er perfekt zu dem Shirt passt, dann gefällt der mir bestimmt auch. :-)

      Liebe Grüße
      Jenni

      Löschen
  2. Liebe Jenni,
    das Shirt steht dir super. Und die Farbe ist total mein Fall, fällt genau in mein Beuteschema. Der Schnitt ist nicht so mein Fall ich mag keine Rollkragen :-))
    Liebe Grüße Sandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandy,

      Dankeschön! ♥ Ich mochte auch lange keine Rollkragen... war so ein Kinheitstrauma, allerdings hat sich das vor einigen Jahren plötzlich geändert. :-) Jetzt mag ich den Look total gerne.

      Liebe Grüße
      Jenni

      Löschen
  3. Liebe Jenni,
    das Shirt finde ich sehr schick! Die Farbe ist der Hammer und steht dir total gut. Ein Rollkragenshirt möchte ich mir auch gerne noch nähen, solange die Temperaturen es noch nicht weiter nach oben schaffen :-)
    Liebe Grüße, Ulli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ulli,

      herzlichen Dank! ♥ Ich bin gesapnnt auf dein Rollkragenshirt. :-)

      Liebe Grüße
      Jenni

      Löschen
  4. Liebe Jenni, das Shirt steht dir super. Besonders weil es kein Muster hat, wirken die Details so gut. Ich bin auch aktuell noch auf der Suche nach guten Hosen-Schnitten. Vielleicht willst du ja mal etwas über deine getesteten Schnitte schreiben - auch wenn der Richtige noch nicht dabei war.
    Viele Grüße, Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huuuch! Liebe Katrin, entschuldige, dass ich erst jetzt antworte! Dein Kommentar ist mir irgendwie durch die Lappen gegangen! Sorry!

      Ich hatte mir auch schon überlegt auch die (für mich) nicht so optimalen Schnitte zu zeigen. Muss ich mir mal überlegen... vielleicht kann ich ja dem ein oder anderen damit auch helfen. Aber ich muss dazu sagen, meine Figur ist für Hose einfach doof und ich möchte auch kein Schnittmuster schlecht reden, nur weil es bei mir gar nicht passt. Mal schauen! ;-)

      Liebe Grüße
      Jenni

      Löschen
  5. Jenni, was ist da los? Kein Glitzer?😉😂
    Aber das Petrol ist der Knaller. Und in echt wirkt es bestimmt noch intensiver. Auf Fotos kommt das ja oft nicht so rüber.
    Finde das Shirt wunderschön❤️Der Schnitt ist wirklich wie für dich gemacht.
    Und noch vielen Dank für das extra Foto zum Label (Post davor). Das wertet das Kleidungsstüch nochmal auf. Quasi das "i"Tüpfelchen. Will sagen: brauche ich auch. JETZT😍
    Liebe Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Briiiittaaaaa.... sorrryyy!!! Auch deinen Kommentar habe ich erst jetzt entdeckt! Schande auf mein Haupt! ;-)

      Vielen Dank für die lieben Worte! Das Petrol ist in echt tatsächlich noch knalliger.

      Bin gespannt, wann ich so ein Label bei dir entdecke!

      Liebe Grüße
      Jenni , die im Herzen IMMER glitzert! :-D

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.


Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung sowie in der Datenschutzerklärung von Google.


Direktlinks, welche zu unbekannten Seiten und ohne erkennbare URL-Adresse weiter führen, werden aus Sicherheitsgründen umgehend gelöscht. In diesem Fall betrifft es den ganzen Kommentar, da es für mich nicht möglich ist Kommentare nur teilweise zu löschen.

Aktuell beliebte Posts

Tutorial: Labels aus SnapPap selber machen

12 Colours of Handmade Fashion: Lila! Upcycling Bluse Herzstück mit Keyhole

Tutorial: PomPoms (Bommel) selber machen